Internationalisierung mit Shopware

Internationalisierung Shopware

In mehreren Projekten haben wir die Internationalisierung mit Shopware voran getrieben in Form von internationalen E-Commerce Projekten. Denn wir haben bereits in mehreren Ländern außerhalb von Deutschland E-Commerce Projekte durchgeführt. So zum Beispiel in:

  • Österreich
  • Schweiz
  • Italien: Für Leica Italy haben wir einen Onlineshop unter https://store.leica-camera.com/it/it/ realisiert.
  • Spanien
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Rußland: Der Markt ist insbesondere von der sehr starken Stellung von Yandex dominiert. So bietet dieser Dienst neben der Suchmaschine eine Fülle von Dienstleistungen an analog zu Google in der restlichen Welt. Daher haben wir auch ein Plugin für die Bezahlung mit Yandex entwickelt.

Leider dürfen wir diese Referenzen nicht öffentlich nennen. Im Gespräch zeigen wir Ihnen aber gerne, was wir im internationalen Umfeld getan haben.

Dabei handelt es sich um E-Commerce Aktivitäten für Unternehmen mit Firmensitz vor Ort. Und nicht nur eine reine Belieferung in andere Länder aus Deutschland heraus. Denn das ist heute schon weltweit problemlos mit Shopware möglich.

Unterschiede im internationalen E-Commerce

Erstes Unterscheidungsmerkmal in den einzelnen Ländern bei der Internationalisierung mit Shopware sind Zahlungsmethoden. Aus diesem Grund haben wir bereits mehrfach Adyen als Payment Provider eingesetzt und sind mittlerweile auch Partner des Unternehmens aus den Niederlanden. Für die Abwicklung von Zahlungen mit Adyen haben wir auch ein eigenes Shopware Plugin entwickelt. Vorteil von Adyen ist die Berücksichtigung von individuellen Zahlungsmitteln in den einzelnen Ländern. So haben zum Beispiel die Carte Bancaire in Frankreich oder iDEAL in den Niederlanden eine starke Stellung, sind hier in Deutschland aber unbekannt. Auf seiner Website hat adyen eine sehr gute Übersicht zusammengestellt, welche Zahlungsmethoden in welchen Ländern populär sind.

Darüber hinaus ist die Anbindung von Logistiklösungen oftmals sehr verschieden von Land zu Land. Neben den bekannten Logistikern wie DHL oder UPS kommen sehr oft auch nationale Partner zum Einsatz. Hierfür müssen entsprechende Anbindungen meist erst individuell geschaffen werden.

Für die notwendigen Übersetzungen von Produkten, Kategorien und sonstigen Inhalten des Onlineshops greifen wir gerne auf unseren Partner Eurotext zurück. Dieser bietet nicht nur Übersetzungen durch Muttersprachler, sondern auf die Zielgruppe (B2C/B2B) optimierte Übersetzungen mit hohem fachlichen Anspruch.

Internationalisierung von Shopware

Die Internationalisierung von Shopware ist ein Thema, das die Shopware AG derzeit deutlich voran treibt. Denn das Unternehmen aus dem Münsterland und sein Produkt haben Ihre Wurzeln in Deutschland und noch deutlichen Nachholbedarf in Sachen Internationalisierung. So sind immer noch die meisten Onlineshops, die mit Shopware realisiert sind, von deutschen E-Commerce Anbietern und Unternehmen. Auch die Agenturen und das Ökosystem rund um die Onlineshop Software sind noch sehr deutsch.

Dies schlägt sich auch in den Marktanteilen der Software nieder. Während in Deutschland Shopware sicherlich einer der Marktführer ist, halten weltweit eher Magento oder Shopify diese Stellung. Hierfür sind verläßliche Zahlen über Marktanteile nur schwierig zu erhalten, bzw. zu definieren. Zum einen sind die eingesetzten Systeme von außen oft nur schwer erkennbar. D.h. es ist nicht transparent, welche Systeme in welchem Onlineshop eingesetzt werden. Zum anderen stellt sich die Frage, ob eher die absolute Anzahl der Installationen oder das mit den Shops generierte Umsatzvolumen entscheidend ist.

Eine Trendanalyse in Google kann zumindest gewonnnene Eindrücke verfestigen. Denn sie gibt einen Überblick, welche Suchbegriffe in welchen Ländern angesagt sind:

Internationalisierung mit Shopware
Die meisten Suchanfragen in Google drehen sich um Shopify oder Magento.

Hier zeigt sicht, dass international eher Shopify, Magento und WooCommerce, die E-Commerce Erweiterung von WordPress, angesagt sind. Shopware ist in diesem Bereich eher auf Deutschland fokussiert.

Shopware arbeitet aber aktiv an der weiteren Internationalisierung seiner Software. Dies zeigt sich auch an der zunehmenden Zahl von internationalen Shopware Partnern und Lösungsanbietern. Auch die Veranstaltungen, sowohl online als auch offline, sind mittlerweile deutlich internationaler.

Internationalisierung Pimcore

Im Gegensatz dazu ist unsere zweite Schwerpunkt Software Pimcore deutlich internationaler. Dies hängt sicher mit dem Ursprung von Pimcore in Österreich und der klaren internationalen Ausrichtung von Anfang an zusammen. Daher wird die Software für Datenmanagement auch weltweit eingesetzt. Somit kommen auch die Agenturen und Partner aus einer Vielzahl von Ländern. Gerade bei der letzten Partnerveranstaltung Pimcore Inspire 2020 hat sich die internationale Community der Open Source Software eindrucksvoll gezeigt.

Wir sind aber zuversichtlich, dass die Internationalisierung von Shopware voran schreiten wird. Gerne beraten wir Sie beim Aufbau Ihrer internationalen E-Commerce Aktivitäten. Sprechen Sie uns an.

Shopware News

shopware update

Shopware Update

Sowohl bei einer Übernahme eines Onlineprojekts als auch im laufenden Betrieb beschäftigen wir uns immer wieder mit dem Thema Shopware

Weiterlesen »
Yandex Checkout

Yandex

Wer E-Commerce in Russland betreiben möchte, kommt an Yandex nicht vorbei. Zum einen ist Yandex mit seiner Suchmaschine das Google

Weiterlesen »