Unkategorisiert

Pimcore Inspire 2020

Pimcore Inspire 2020

Aufgrund der Corona Situation fand der Partnertag Pimcore Inspire 2020 nur virtuell statt. Und nicht persönlich vor Ort in Salzburg. Was sehr schade ist, weil Pimcore in den letzten Jahre tolle Veranstaltungen auf die Beine gestellt hat. Aber auch virtuell hat der Software Anbieter aus Salzburg dieses Jahr einiges geboten.

Erweiterungen Pimcore X

Zuallerst stand auf dem Pimcore Inspire 2020 die neue Version 10, bzw. Pimcore X im Vordergrund. Diese bietet zukünftig eine Fülle von interessanten Erweiterungen:

  • Experience Portale PXP (Product Experience Portal) und AXP (Asset Experience Portal): Hiermit werden die schnelle Erstellung von Portalen mit Hilfe von einfachen Konfigurationen ermöglicht. Idealerweise können Sie diese innerhalb von Minuten erstellen.
  • Product Data Syndication: Instrumente zur Verteilung von Daten zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Ort.
  • Marketplace Integration: Hier geht es um die vereinfachte Ausspielung von Daten an externe Plattformen. Dabei kommt die SaaS Lösung Productsup zum Einsatz. Hiermit können eine Vielzahl von Marktplätzen wie Google, Amazon oder Facebook angebunden werden. Insgesamt stehen ca. 1600 Kanäle zur Verfügung.
  • Translation Management: Integriertes Übersetzungsmanagement auf Basis der Übersetzungstechnologie von translations.com
  • Pimcore Direct Edit: Direkt Bearbeitung von Inhalten in einer Desktop Applikation mit anschließendem Upload nach Fertigstellung.
  • Microsoft & Adobe Integration: Hier stehen insbesondere die Integration von Microsoft Office Word und Powerpoint sowie Adobe Creative Cloud (Indesign, Illustrator und Photoshop) im Vordergrund. Dabei kommt die Technologie von CI Hub zum Einsatz.


Lizenzmodell Pimcore

Mit Pimcore Inspire 2020 hat sich auch das Vermarktungsmodell von Pimcore verändert. Zuerst die gute Nachricht: Pimcore bleibt weiterhin in der Open Soure Community Edition lizenzkostenfrei. Die aufgeführten Erweiterungen sind aber nur im Rahmen einer kostenpflichtigen Enterprise Subscription erhältlich. Die Kosten für diese Enterprise Subscription starten bei 1600 EUR / Monat. Leider können die Erweiterungen nicht einzeln gebucht werden, sondern nur im Paket.

Zusätzlich zu den Erweiterungen kann im Rahmen der Enterprise Subscription Service Level Agreements (SLA) gebucht werden. In diesem Rahmen sorgt Pimcore für Support Dienstleistungen. Darüber hinaus bietet Pimcore auch einen Long Term Support an. Damit werden bestehende Version der Software über einen längeren Zeitraum entsprechend unterstützt.

Die genauen Unterschiede der beiden Versionen und die Inhalte der Enterprise Subscription sind im Detail auf der Website von Pimcore zu sehen.

Zum zeitlichen Verlauf: Die Enterprise Subscription steht nach Pimcore Inspire 2020 zur Verfügung. Pimcore X wird am 31. März 2021 veröffentlicht.

Pimcore Inspire 2020 auf YouTube

Den komplette Pimcore Inspire 2020 können Sie auf YouTube komplett ansehen. Dabei stehen im ersten Teil die Keynote Vorträge auf der Agenda. Im zweiten Teil die Fachvorträge von Pimcore Partnern.